TuS-Ball 2011

TuS-Ball 2011

schwungvoll, sportlich-fetzig...

Bericht von Wilhelm Kolb:

Pfarrkirchen. Die Faschingssaison ist mit dem TuS-Ball sportlich fetzig und mit hohem Spaßfaktor aus den Startlöchern gekommen – schwungvoll musikalisch von der Party- und Tanzband "Pegasus" auf Trab gehalten sowie durch begeisternde Auftritte der Showtanzgruppe "Wild Nation" und der Tanzformation "Wabukis" bestens unterhalten, genossen die gut 300 Gäste in der Stadthalle eine herrlich abwechslungsreiche Ballnacht.

 
 
Die Mischung macht’s, und die haben die Organisatoren rund um den TuS-Vorsitzenden Horst Lackner auf dem heutzutage gewiss nicht leichten Ballterrain gut getroffen – viel Spaß auf dem Parkett für die Tanzbegeisterten, unterhaltsame Abwechslung dazwischen und zugunsten der TuS-Jugendarbeit eine Verlosung, bei der’s schöne Preise zu gewinnen gibt.
 
Nun aber rauf aufs Parkett. Die bekannte Show- und Tanzband "Pegasus" sorgt immer wieder für eine hübsch volle Tanzfläche und hält das Publikum im Laufe der langen Ballnacht auch immer wieder ganz schön auf Trab. Standardtänze vom langsamen Walzer bis nach Südamerika, deutscher Schlagerfrohsinn und dann übern Teich in den Wilden Westen, dazwischen mal wieder ein bisserl Fox und etwas Swing, bis wieder Rock’n’Roll-Time ist, eine Runde Partydance kommt, oder von "Satellite" bis "Jungle Drum" die Hits jüngeren Datums dran sind.
Das Repertoire der Band, die ihre musikalische Klasse mit vollem und gut abgemischtem Sound rüberbringt, bietet mit Oldies, Evergreens und Pop von Klassikern bis up to date für jeden etwas – Sängerin Dani verleiht dabei der großen Bandbreite Authentizität und Pep. Wenn also der eine oder andere mal eine Runde ausgelassen hat, war weder der "...Bossanova schuld..." noch ein "...schöner fremder Mann", sondern eher die verlockenden Köstlichkeiten in der Bar.
 
Die Show-Akteure begeistern das Publikum auf unterschiedliche Art und Wiese. Die Showtanzgruppe "Wild Nation" (TSG Postmünster) besticht in ihrem neuen Programm "Die Musketiere – Eine Frage der Ehre" durch geradezu kühne Akrobatik, von Sprüngen und Würfen bis zu wechselnden Pyramidenformationen. Die Trainerinnen Tanja Klein und Nina Goblirsch haben dafür den 26 Tänzerinnen und Tänzern ein enormes Pensum abzuverlangen. Mit der spannungsfördernden Musikzusammenstellung, zentral natürlich "Einer für alle, alle für einen", sowie den Kostümwechseln ist diese mit mächtig viel Drive getanzte und waghalsigen Überraschungsmomenten gewürzte Rettung des Königspaares durch die Musketiere ein Knüller.
 
 
Die Tanzgruppe "Wabukis" (TuS Walburgskirchen), die in dieser Faschingssaison erstmals seit ihrer Gründung vor 25 Jahren mit männlicher Verstärkung auftritt, gewinnt die Gunst des Publikums mit ihrem neuen Programm "Moskau" durch die Kraft der Rhythmik, viel Tempo spielerische Flexibilität. Die Choreographinnen Josepha Sem und Eva Weigl legen viel Schwung, Dynamik und Abwechslung in dieses Programm. Dschingis Khan und seine Horde fegen übers Parket – da erwacht der Mythos des alles überrollenden Steppenvolkes, es wird gefightet, gelitten und gesiegt. Zum Schluss holen sich die "Wabukis" noch Verstärkung aus dem Publikum – von ganz vorne gleich den TuS-Vorsitzenden Horst Lackner, Stellvertreter Andreas Wiertz und Schatzmeister Walter Wieser sowie Real-Marktleiter Karl Hafner.
Mit kräftigem Applaus belohnt das Publikum die Tänzerinnen und Tänzer ausgiebig, will noch mehr sehen und entlässt die Formationen erst nach den Zugaben aus dem Saal.
 
Über schöne Preise freuten sich um Mitternacht die Gewinner der Verlosung, die zugunsten der Jugendarbeit des Vereins durchgeführt wird – Glücksfee ist Anna Weigl von den "Wabukis". Allen Spendern der Preise dankt TuS Vorsitzender Horst Lackner herzlich für die Unterstützung. Gewonnen haben: Petra Maryniak aus Schönau (All-Terrain-Bike, gestiftet vom Real-Markt), Brigitte Kaiser aus Pfarrkirchen (200-Euro-Gutschein von Weko-Wohnen), Heidi Eiglsperger aus Pfarrkirchen (100-Euro-Tankgutschein vom Autohaus Beißmann), Karl Rothfuss aus Postmünster (zwei Karten für FC Bayern München von der VR-Bank), Gertraud Hartinger aus Kirchdorf Schwimmbad-Jahreskarte von der Stadt Pfarrkirchen), Hans Henning aus Pfarrkirchen (TuS-Fanset), Stefan Mohr aus Oberham (50-Euro-Gutschen vom Gasthof Schachtl) und Lukas Koll aus Arnstorf (50-Euro-Gutschein vom Restaurant Miro). Vorsitzender Lackner gratuliert allen und überreichte auch die Preise – abgesehen vom Fahrrad, das Real-Marktleiter Karl Hafner selbst übergibt und vom Tankgutschein, den Wolfgang Beißmann selbst überreicht.
 
 
 
Und dann geht’s hinein in die zweite Hälfte der Nacht mit einem Jacko-Medley und Partymusic hält die Tanzpaare weiter bei Laune, bis gegen 3 Uhr der letzte Faschingsknüller verklungen ist. Die Barfraktion hat aber schon noch etwas länger in den Morgen hinein getagt.
 
"Sehr zufrieden" ist TuS-Vorsitzender Horst Lackner – "tolle Musik und klasse Auftritte, dieses Programm ist gut angekommen, das hat gepasst". Ähnlich positive Stimmen sind im Laufe des Abends, oder, wie man’s nimmt, bis gegen Morgen, immer wieder zu hören. Richtig viel Spaß hatte das Ballpublikum – und nun heißt es schon: "...also bis zum TuS-Ball 2012"! – Wilhelm Kolb